News

Aktuelle FC-Meldungen

Samstag, 09. Juni 2012

„Der Rasen muss brennen gegen Hertha“

Halbfinal-Rückspiel der U17

Die U17 des 1. FC Köln tritt am Sonntag, 10. Juni 2012, zum Halbfinal-Rückspiel um die Deutsche B-Junioren-Meisterschaft bei Hertha BSC an. Im Berliner Amateurstadion brennt die Mannschaft von Trainer Boris Schommers nach der 1:2-Hinspielniederlage darauf sich für das Finale zu qualifizieren. Anstoß ist um 14 Uhr, der FC. LIVETICKER berichtet live vom Spiel.


Die U17 des 1. Köln hat das Halbfinal-Hinspiel um die Deutsche Meisterschaft am vergangenen Mittwoch mit 1:2 (1:1) gegen Hertha BSC verloren. Am Sonntag, 14 Uhr, hat der FC allerdings noch alle Chancen durch einen Sieg im Rückspiel in Berlin das Finale zu erreichen.  fc-koeln.de sprach mit U17-Trainer Boris Schommers und Co-Trainer Martin Bülles über die bevorstehende Aufgabe, die Vorbereitung auf das Rückspiel und den Traum das Finale im eigenen Stadion auszutragen.

fc-koeln.de: Boris Schommers und Martin Bülles, das Hinspiel hat eure Mannschaft unglücklich verloren. Mit welchem Gefühl fahrt ihr jetzt nach Berlin?

Boris Schommers:
„Wir haben das Hinspiel aufgearbeitet. Die Niederlage war unglücklich und unnötig. Aber wir sind überzeugt, dass wir durch einen Sieg im Rückspiel das Finale erreichen werden. Ich denke, wir waren spielerisch die bessere Mannschaft, haben aber leider die entscheidenden Fehler gemacht. Wir sind für das Spiel in Berlin gut vorbereitet, wir haben hervorragend trainiert und die richtige Körperspannung gezeigt.“

Martin Bülles:
„Natürlich waren die Jungs nach dem Hinspiel erst einmal sehr enttäuscht. Wir haben danach unsere Spieler aufgerichtet und seit Donnerstag war wieder eine Aufbruchstimmung deutlich erkennbar. Wir wollen ins Finale und haben noch alle Möglichkeiten das auch zu schaffen.“

Welche Erkenntnisse habt ihr aus dem Hinspiel gezogen?


Schommers: „Wir haben das Spiel mit unseren Videoanalysen intensiv studiert und haben die Fehler, die wir gemacht haben, mit den Spielern besprochen. Die Mannschaft war bei der fantastischen Kulisse im Franz-Kremer-Stadion zunächst vielleicht auch etwas nervös. Am Sonntag dürfen wir uns keine Zurückhaltung erlauben, sondern müssen ab der ersten Minute präsent sein. Der Rasen muss brennen gegen Hertha.“

Bülles: „Es gehört dazu, dass unsere Nachwuchsspieler auch lernen mit Niederlagen umzugehen. Das ist uns über eine lange Distanz in der Saison erspart geblieben. Solche Niederlagen prägen, aber sie müssen gleichzeitig Ansporn sein, sich weiter zu verbessern.“

Wie sieht der Ablauf der Vorbereitung bis zum Spiel aus?

Bülles:
„Wir hatten Samstag Vormittag eine sehr gute Trainingseinheit, danach sind wir nach Berlin aufgebrochen. Am Abend werden wir zusammen essen und uns das Europameisterschaftsspiel von Deutschland anschauen. Es ist wichtig, dass die Mannschaft sich am Abend auch mal mit etwas anderem beschäftigt. Ab Sonntag liegt der Fokus wieder komplett auf unserem Spiel. Wir werden am Vormittag noch eine leichte Trainingseinheit machen und ab 14 Uhr alles für den Finaleinzug geben.“

Wenn ihr das Finale erreicht, dürft ihr im eigenen Stadion antreten…

Schommers:
„Das ist natürlich eine unheimliche Motivation für uns. Die Mannschaft hat sich hervorragend entwickelt und wir besitzen die Qualität die Berliner auswärts zu bezwingen. Das Finale im eigenen Stadion ist ein Traum, dafür lohnt es sich alles zu investieren. Wir müssen beweisen, dass wir die Fähigkeit besitzen auf den Punkt genau unsere beste Leistung abzurufen. Wir sind sehr zufrieden mit der bisherigen Saison, aber jetzt wollen wir ins Finale.“

 

Die Spiele des 1. FC Köln

1. FC Köln auf Facebook

Newsletter

Newsletter Anmeldung