Partner-Logo
2024-05-10_inkluisionstage__mit_timo_schultz__2024-05-13_inklusionstage-08350_jpg_0.jpg

Begeisternde Vielfalt auf dem Roncalliplatz

13.5.2024

Wie sich eine Botschaft in pralles Leben verwandeln kann, zeigten am Wochenende die Fußball-Inklusionstage auf dem Kölner Roncalliplatz. Vor der beeindruckenden Kulisse des Doms bewiesen Fußballerinnen und Fußballer mit und ohne Behinderung über drei Tage, dass das Motto „Mit Fußball in die Mitte der Gesellschaft" nicht passender hätte sein können.

Genau dort, wo das gesellschaftliche Leben pulsiert, im Herzen der Stadt, wurde bei unterschiedlichen Turnieren, Meisterschaften und Mitmachangeboten gespielt, gedribbelt, gepasst und gejubelt. Und das vor vollbesetzten Tribünen und vielen Passantinnen und Passanten, die am eigens aufgebauten 40 mal 20 Meter großen Kunstrasenplatz einen Stopp einlegten, um sich die Spiele anzuschauen.

„Genau das macht den Reiz der Fußball-Inklusionstage aus. Die breite Vielfalt des Handicap-Fußballs findet die Aufmerksamkeit, die sie verdient“, erklärte Ralph-Uwe Schaffert, DFB-Vizepräsident sowie Vorsitzender der DFB-Stiftung Sepp Herberger, die die Veranstaltung gemeinsam mit der Sportstadt Köln, dem Fußball-Verband Mittelrhein (FVM), dem 1. FC Köln und weiteren Kooperationspartnern ausrichtete.

FVM-Präsident Dr. Christos Katzidis hob noch einen weiteren Aspekt hervor: „Mich beeindruckt, mit welcher Selbstverständlichkeit die Spielerinnen und Spieler miteinander umgehen, wie sie die gemeinsame Begeisterung für den Fußball leben, ganz gleich, ob mit oder ohne Behinderung. Das ist der Gedanke der Inklusion, der sich auch in den Vereinen mehr und mehr widerspiegelt.“ Um dieser Überzeugung Rückenwind zu verleihen, fand in Köln auch eine Netzwerkveranstaltung für die Initiatoren von Inklusionsangeboten in Verbänden und auf der Vereinsebene statt.

2024-05-10_inkluisionstage__mit_timo_schultz__2024-05-13_inklusionstage-07949_jpg_0.jpg

Timo Schultz und Carsten Wettich als Bandengäste

Auch der FC war prominent vertreten. FC-Cheftrainer Timo Schultz nahm sich am Tag vor dem Bundesliga-Spiel gegen den 1. FC Union Berlin Zeit für einen Besuch, beantwortete geduldig Fragen und stand für Selfies und Autogrammwünsche bereit. „Mir ist es wichtig, Präsenz zu zeigen, um auf die Bedeutung von Inklusion aufmerksam zu machen. Es ist ein Thema, das zum Glück in unserer Gesellschaft einen immer größeren Stellenwert genießt. Und es freut mich auch, die vielen glücklichen Gesichter der Menschen zu sehen, die einfach Spaß haben, Fußball zu spielen. Das Setting hier vor dem Kölner Dom ist selbstverständlich unfassbar schön.“ FC-Vizepräsident Carsten Wettich beglückwünschte später bei der Siegerehrung die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Fußball Freunde-Cup West, bei dem am Nachmittag Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung zusammen Fußball spielten.

2024-05-10_inkluisionstage__mit_timo_schultz__2024-05-13_inklusionstage-08270_jpg_0.jpg

Spaß am Fußball stand im Vordergrund

Bei den Fußball-Inklusionstagen übertrug sich vor allem ein Eindruck: Der Fußball weckt in allen Facetten Freude und Begeisterung. „Wir wollen einfach Spaß haben“, meinte der zwölfjährige Simon, der für das Inklusionsteam des FC Rheinsüd Köln auflief. Zusätzlich zum Training in der D-Jugend seines Vereins könne er in dieser Mannschaft an der Seite seines älteren Bruders mit Behinderung spielen, Ergebnisse seien nebensächlich. Ihn motiviere es, Lob zu erhalten, wenn er selbst zurückstecke, um seine Mitspieler mit Behinderung in Szene zu setzen. Mutter Kirsten freut sich, dass die Geschwister durch den gemeinsamen Sport noch enger zusammenwachsen.

Als der FußballFreunde-Cup begann, durften andere schon durchpusten und feiern. Beim Fußballturnier für Werkstätten hatte sich die Mannschaft der Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderung den Sieg gesichert. Die Plätze zwei und drei gingen an das Zentrum für Arbeit durch Bildung und Sport Frechen und die Gemeinnützigen Werkstätten Köln. Am Samstag und Sonntagvormittag folgte dann mit dem Auftakt-Spieltag der Blindenfußball-Bundesliga Saison 2024 der sportliche Höhepunkt, ehe ein Ü16-Inklusionsturnier die Fußball-Inklusionstage abrundete.

Die Fußball-Inklusionstage wurden von der Deutschen Telekom, VW, Vanda Pharmaceuticals, SAP und der Aktion Mensch unterstützt.

Neueste News

Bundesliga farbig / grau
Rewe grau
RheinEnergie farbig/grau
hummel farbig/grau
Hauptpartner DEVK grau (vergrößert)
Telekom farbig/grau
Ford farbig / grau
Gaffel farbig/grau
Bundesliga farbig / grau
Rewe grau
RheinEnergie farbig/grau